Schlösser und Herrenhäuser

Das großherzogliche oder das kleinbäuerliche Leben an der mecklenburgischen Ostseeküste kann auch heute noch im Klützer Winkel nachempfunden werden. Ein Besuch der imposanten Schlossanlage Bothmer in Klütz mit seiner beeindruckenden Festonallee ist ebenso sehenswert, wie die kleinen liebevoll erhaltenen Guts- und Herrenhäuser an der Ostseeküste. Ob im modernen luxuriösen Stil oder im mecklenburgisch gemütlichen Stil bei frisch geräucherter Wurst und Biogemüse. Das Landleben hat viel zu erzählen und schaut auf eine lange Geschichte zurück.

Schloss Bothmer in Klütz – Im 18 Jahrhundert  wurden die Brüder „von Bothmer“ mit dem Kauf von 7000ha an Ländereien rund um Klütz zu den größten Grundbesitzern dieser Ostsee Region. Seit 1726 wurde die nach englischem Vorbild errichtete Schlossanlage zum herrschaftlichen Sitz der Grafen von Bothmer und seitdem zum Wahrzeichen des Klützer Winkels. Die wenig später angelegt Festonallee und der Schlosspark vollkommenen seit  nun mehr 250 Jahren die Schlossanlage auf 11,7 ha zu einem beeindruckenden Ensemble. Im Sommer 2012 findet hier bereits zum 20. Mal das Open-Air Konzert der Mecklenburgischen Konzertfestspiele statt.

Groß Schwansee – Inmitten des herrlichen eleganten Schlossparks befindet sich das Schloss Gut Groß Schwansee direkt an der Ostseeküste. In dieser traumhaften Lage kann in gehobenem Ambiente ein exklusiver und unvergesslicher Urlaub verbracht werden. Das 1745 erbaute klassizistische Gutsgebäude ist mit seiner Parkanlage heute fast noch genauso erhalten wie in vergangener Zeit. Die morderne Anlage bietet 63 Hotelzimmer, einen Wellness- und Erholungsbereich, sowie eine ausgezeichnete französisch angehauchte Küche. Auch für Gäste des Klützer Winkels ist ein Tagesbesuch auf dem Schloss Gut Groß Schwansee eine Empfehlung. In der heutigen Brasserie, können frisch gebackener Kuchen, Spezialitäten der Region und gutbürgerliche mecklenburgische Küche genossen werden.

Schloss Kalkhorst – Nur 5 km vom Ostseestrand entfernt wurde von 1853 bis 1874 das Backsteinschloss im neogotischen Stil errichtet. Parallel dazu wurde auch die romantische Parkanlage nach Vorbild des englischen Landschaftsgartenbaus angelegt. Der Park wurde für seine Artenvielfalt an exotischen Pflanzen ausgezeichnet (2002).  Die gesamte Anlage befindet sich heute wieder in Privatbesitz. Führungen durch Schloss und Park sind für Gäste jedoch durchaus möglich und werden von den Hausbesitzern angeboten und durch geschichtliche Informationen begleitet. Nur nach vorheriger Anmeldung: Führungen durch den Schlosspark (01.05.-31.10./ Montag bis Donnerstag von 10.00 bis 15.30 Uhr). Führungen durch Schloss und Park: nur an gesonderten Tagen möglich.

Gutshaus Stellshagen – Familiär, idyllisch, ruhig, vertraut und warmherzig – so stellt sich das Gutshaus Stellshagen jedem Gast bereits beim Betreten des Gutshofgeländes vor. Das Gebäude wurde 1996 baubiologisch renoviert und ist heute ein angesehenes Bio- und Gesundheitshotel im Klützer Winkel. Der naturbelassene Park lädt zum Träumen, Entspannen und Krafttanken ein. Machen Sie es sich gemütlich und lassen Sie die Seele baumeln, auf einer Bank am Gutsteich, einer Hängematte oder einem Liegestuhl. „Aus dem Garten frisch auf den Tisch“ heißt es im hofeigenen Restaurant. Auch außer Haus Gäste sind hier nach telefonischer Vorreservierung herzlich willkommen.

Gutshaus Parin – „Wie ein kleines Schmuckkästchen“ ist dieses kleine 1858 erbaute Gutshaus versteckt in der mecklenburgischen Natur, unweit der Ostseeküste. Die Zimmer im Gutshaus sind liebevoll eingerichtet und verfügen über einen ganz besonders gemütlichen Charme. Abgeschieden in idyllischer Ruhe können hier Veranstaltungen, Feiern oder Seminare mit besonderem Stil durchgeführt werden. Gleichzeitig lädt das Café im Gewölbekeller des Hauses täglich von 12.00 – 17.00 Uhr zu Köstlichkeiten aus der hauseigenen Backstube ein. Die Gästeparkplätze können kostenfrei genutzt werden.

Kultur Gut Dönkendorf – Eine ganz besondere kulturelle Quelle des Klützer Winkels ist auf dem Gut Dönkendorf zu finden. Hier finden regelmäßig künstlerische Aktionen, Seminare, Workshops und auch Unterricht für Gesang und Klavier statt. Das Gutshaus, welches 1850 im klassizistischen Stil errichtet wurde, ist an einem großen Hofteich gelegen und von 7 ha Landschaftspark umgeben. Hier  finden regelmäßig öffentliche Liederabende, kulturelle Veranstaltungen, sowie Musiktheater im Gutspark statt.

Schloss Lütgenhof – 1838 wurde an der heutigen Stelle des Schlosses Lütgenhof, in Dassow, ein Herrenhaus erbaut. In den Jahren 1187 bis 1890 wurde dieses zur beeindruckenden Schlossanlage im klassizistischen Stil ausgebaut. Nach dem aufwendigen Umbau von 1995 bis 1999 zu einer 4 Sterne Hotelanlage, bietet das Schloss heute ebenfalls Räumlichkeiten für Veranstaltungen und Tagungen, sowie andere Feierlichkeiten. Die imposante Anlage grenzt direkt an das Naturschutzgebiet und ist eingebettet in eine weitläufige Parklandschaft.

Schloss Plüschow– In einer ruhigen und doch verkehrsgünstigen Lage, nahe Grevesmühlen, befindet sich das Schloss Plüschow. 1763 erbaute der Kaufmann Phillip Heinrich Stenglin hier in Plüschow für seine Familie einen Sommersitz. Bereits 5 Jahre später wurde mit dem Schloss Plüschow ein standesgemäßeres Anwesen für die Familie erbaut. Die großen Räumlichkeiten bieten sehr gute Vorraussetzungen „um der modernen Kunst einen Lebens-Raum zu schaffen“. In den Wintermonaten werden möblierte Gastzimmer (mit Bad und Anschluss an ein Studio) an schaffende Künstler vermietet. Vom Frühjahr bis Herbst (Dienstag – Sonntag / 11.00 bis 17.00 Uhr) finden wechselnden Ausstellungen und Präsentationen moderner Kunstprojekte von internationalen Gegenwartskünstler statt. Insgesamt beherbergt das Schloss als „Mecklenburgisches Künstlerhaus“ 5 Studios, eine Radierwerkstatt und eine Bibliothek. Durch seine nahegelegene Lage an der Bahnstrecke zwischen Lübeck und Rostock, ist das Schloss Plüschow auch zu Fuß innerhalb von 15 Min. zu erreichen.

Gut Brook – eingebettet in die atemberaubende Natur an der Mecklenburgischen Ostseeküste zwischen weiten Feldern und Wäldern befindet sich das Gut Brook. Die historische Bausubstanz des Gutes wurde mit viel Sorgfalt erhalten und renoviert.

Auf ertragreichen Ackerböden wird hier der ökologische Landbau betrieben. Abschalten, Ruhe tanken und vom Alltag entspannen – nur 800 m vom Ostseestrand entfernt ist dies in den gemütlichen Ferienwohnungen mit ländlichem Charme möglich.