Konzertfestspiele

Mecklenburgische Konzertfestspiele

Ungewöhnliche Spielstätten treffen auf klassische Programmkonzepte, unkonventionelle Programme auf altehrwürdige Häuser. Stars und Nachwuchs der Klassikszene treten in Scheunen wie in Industriehallen auf. Oftmals können die Besucher ihre Karrieren über Jahre verfolgen. Dies kennzeichnet die Festspiele Mecklenburg-Vorpommern.
Zu erleben sind Stars wie Anne Sophie von Otter, Marie Elisabeth Hecker, Martin Helmchen und Jan Vogler, Klangkörper wie die NDR Radiophilharmonie, das Deutsche Symphonieorchester, das Konzerthausorchester Berlin und Preisträger wie Viviane Hagner, Daniel Müller-Schott und Julia Fischer ebenso wie junge Nachwuchsmusiker in der Reihe „Junge Elite“. Erneut werden auf Einladung des Künstlerischen Direktors, Daniel Hope, Musiker aus New York von Carnegie Hall und Lincoln Centre zu Gast sein. Das Gesicht der 23. Festspielsaison als „Preisträgerin in Residence“ ist die Geigerin Veronika Eberle.
Mit rund 120 Konzerten an mehr als 80 Spielstätten bieten die Festspiele MV Musikerlebnisse auf höchsten künstlerischen Niveau und dennoch in entspannter Atmosphäre. Nicht selten mischen sich hier nach dem Konzert die Künstler unter die Gäste, um in der „Festspielfamilie“ den Abend gemeinsam ausklingen zu lassen.

Im Sommer 2014 findet auf dem Schloss Bothmer bereits zum 22. Mal das Open-Air Konzert der Mecklenburgischen Konzertfestspiele statt.