Hansestadt Wismar

Marktplatz Wismar
Markplatz Wismar © VMO Volster
Kunstgenuss wohin man schaut. Die Backsteingotik lässt in der Hansestadt Wismar das Mittelalter aufleben und erleben. Der Grundriss der Hansestadt ist seit hunderten von Jahren unverändert. Drei imposante Backsteinkathedralen überragen Wismars Innenstadt, kleine Kirchen, alte Patrizierhäuser, Speicher und Kontore säumen die Straßen in Richtung Hafen. Barocke Festungsbauten zeugen von der Zeit, in der Wismar zum skandinavischen Schweden gehörte und der aufwendig gestaltete Marktplatz erinnert an die reichen üppigen Handelsjahre. Überall in der Stadt ist der Kulturreichtum zu spüren. Das Schabbelhaus zeigt die Stadtgeschichte, weitere Museen, Ausstellungen, Konzerte und Veranstaltungen sorgen für kulturelle Kurzweil.
Maritimer Mittelpunkt sind die Häfen der Hansestadt. Der große Seehafen ist Umschlagplatz für internationale Waren und Güter. Der Alte Hafen beheimatet Fischerboote sowie urige und historische Segelschiffe mit braunen und weißen Segeln. Hier stehen Segeltörns oder auch Kinderpiratentouren auf dem Programm. Im Sportboothafen Wismar Wendorf gehen Segler und Katamarane regelmäßig an den Start.

Hafen Wismar
Hafen Wismar © VMO Jens Meyer
Jährliche Veranstaltungspunkte sind die Wismarer Heringstage, Hafentage, das Schwedenfest und der Weihnachtsmarkt mit Kunsthandwerkermarkt.

Sehenswürdigkeiten in Wismar: Tierpark, Spaßbad Wonnemar, geführte Angeltouren, Wasserkunst auf dem Marktplatz, die Kirchen, der alte Hafen, das Baumhaus